Obst- und Gartenbauverein
Merchweiler

Summ. Summ.
Summ.

Die Honigbienen unserer Merchtal-Imker sorgen durch ihre unermüdliche Bestäubungsarbeit für eine reiche Ernte bei Obst- und Gemüse. Darüber hinaus belohnen sie uns mit einem der vielseitigsten und köstlichsten Naturprodukte. Wir leben die Liebe zur Natur und die Faszination für Jahrhunderte altes Handwerk in modernem Gewand.

Altes Handwerk.
Neu im Trend.

Mit einem wachsenden Bewusstsein für die Bewahrung unserer Natur erfreut sich die Imkerei auch in unserem Ort seit einigen Jahren steigender Beliebtheit. Die Bienenhaltung im eigenen Garten ist unkompliziert und auch mit wenig Zeitaufwand realisierbar. Dennoch ist zu Beginn die fachkundige Anleitung durch einen erfahrenen Imkerpaten unerlässlich. Die Merchtal-Imker verfügen über mehr als ein Jahrhundert Imker-Erfahrung und geben diese gerne an die kommenden Generationen weiter. Wir stehen den jungen Hobby-Imkern (gerne über Jahre) mit Rat und Tat zur Seite. Wir verstehen uns als eine Gemeinschaft von Naturliebhabern, die sich liebevoll um ihre Bienen bemühen, und in zwanglosem Miteinander ihr Wissen austauschen.

Honey. Honey. Honey.

Die Bienen tragen mit ihrer Bestäubung zum Arterhalt unserer Pflanzenwelt bei und lassen auch die Herzen des Gärtners bei einer reichen Obst-Ernte höher schlagen. Dabei sammeln sie so manch wertvollen Rohstoff und verarbeiten ihn zu allerlei Praktischem, Gesundem und Schmackhaftem wie Honig, Propolis, Bienenwachs oder Pollen. Die Verwendungsmöglichkeiten dieser Bienenprodukte sind so interessant wie vielfältig. Und dennoch sind sie für den Imker nur ein erfreuliches Beiwerk. Die tägliche Freude am Summen im Garten und der Blick auf die fleißigen Arbeiterinnen, die unermüdlich aus- und einfliegen oder die Begeisterung in Kinderaugen, wenn sie selbst beim Imkern mithelfen dürfen, sind der eigentliche Lohn des Merchtal-Imkers.

Bienen. Freundlich. Gärtnern.

Eine große Herausforderung der heutigen Zeit ist das allseits thematisierte Insektensterben, das europaweit um sich greift. Die Honigbienen sind davon als "Nutztiere" zwar nicht betroffen, aber die eng verwandten und in ihrer ökologischen Rolle noch wichtigeren Solitär- oder Wildbienen und andere Insekten sehr wohl. Die Ursachen hierfür sind vielfältig und liegen nicht zuletzt in einem reduzierten Angebot an Nahrung und Nistplätzen in den modernen Gartenflächen. Für diejenigen, die einen kleinen oder größeren Beitrag zum Erhalt unseren Insektenwelt leisten möchten, bieten wir als Obst- und Gartenbauverein Beratung und Hilfestellung an. Egal ob Installation eines kleines Insektenhotels oder vielleicht das Anlegen einer Blumenwiese. Der erste Schritt zurück zu einem Naturgarten ist leicht gemacht.



Interesse geweckt? Kontaktieren Sie uns gerne jederzeit unter bienen@ogv-merchweiler.de!